Oberlidstraffung Hannover

Die Haut um die Augen ist sehr dünn und verliert mit zunehmenden Alter an Elastizität. Normalerweise sogar früher als der Rest des Gesichts. Hängende Augenlider schränken die Sicht ein und durch das ausgleichende Anheben der Augenbrauen entstehen mehr Fältchen im Stirnbereich. Mit kosmetischen Eingriffen können wir die Zeichen der Zeit verlangsamen. Oft ist die operative Korrektur die einzige Möglichkeit, ein jüngeres und frisches Aussehen zurückzuerlangen. Nicht umsonst gehört die Oberlidstraffung (Blepharoplastik des Oberlids) zu den am häufigsten durchgeführten kosmetischen Eingriffen im Gesicht.

Wofür dient die Straffung des Oberlids?

Unsere Augen spiegeln unsere Stimmung und unseren Gemütszustand wider. Die ersten Veränderungen in diesem Bereich treten zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr auf. Bei der Oberlidstraffung wird das Oberlid nach den Wünschen des Patienten angepasst. Sie umfasst das Straffen und die Behandlung hängender Augenlider im oberen Augenbereich. Darüber hinaus kann die Oberlidstraffung eine Asymmetrie zwischen linkem und rechtem Augenlid ausgleichen, indem bei der Lidkorrektur Streifen unterschiedlicher Größe von den Augenlidern entfernt werden.

Der Zweck der Oberlidstraffung besteht darin, überschüssige Haut sowie Fett- und Muskelgewebe zu entfernen, die zu hängenden Augenlidern führen. Der Eingriff ist ein standardisiertes Verfahren. Da der Schnitt in der natürlichen Falte des Oberlids erfolgt, entstehen nach einer Lidstraffung keine sichtbaren Narben.

In unserer HNO-Praxis bei Hannover bieten wir Ihnen den besten Service. Machen Sie noch heute Ihren Termin!

Botox

Vorteile Oberlidstraffung

Das spricht für eine Oberlidstraffung

Eine Oberlidstraffung hat viele Gründe. Ein hängendes Oberlid, auch „Schlupflid“ genannt, kann von Betroffenen als sehr störend empfunden werden. Die Gesichter der Betroffenen sehen müde, traurig und erschöpft aus. Sie leiden unter der gestressten Mimik. Nicht selten lösen sich Betroffene sogar aus ihrem sozialen Umfeld.

Die Entstehung ist auf verschiedene Ursachen zurückzuführen. Mit dem Alter verlieren Gewebe und Haut im Oberlidbereich an Spannkraft und Elastizität. Die Muskeln werden schwächer und die oberen Augenlider beginnen zu hängen. Die Augen erscheinen kleiner und der Blick wirkt müde. Hängende Augenlider können auch erblich bedingt sein. Durch das Lifting der Augenlider wirkt das Gesicht wacher und jugendlicher.

Aber nicht nur ästhetische Gründe begründen eine Oberlidstraffung. Auch medizinische Ursachen sprechen für eine Korrektur. Wenn das Oberlid durchhängt und das Sichtfeld verengt ist, führt dies zu einer massiven Beeinträchtigung der Lebensqualität. Stark herabhängende Augenlider können beispielsweise im Straßenverkehr zu einer Gefahrenquelle werden.

Die Oberlidstraffung im Detail

Die Oberlidkorrektur geschieht in der Regel ambulant und unter lokaler Betäubung. Bei ängstlichen Patienten kann gegebenenfalls auch eine Narkose erwogen werden. Diese ist jedoch in der Regel nicht notwendig, da die Lokalanästhesie bei der Lidkorrektur sehr genau eingestellt werden kann.

Im Vorfeld wird der Hautüberschuss am hängenden Augenlid lokalisiert und der geplante Schnitt am Oberlid des Patienten markiert. Anschließend wird die überschüssige Haut durch einen dünnen Schnitt entlang der Lidfalte entfernt. Bei Bedarf kann das verbleibende Muskelgewebe gestrafft oder entfernt und das Fettgewebe neu organisiert werden. So lässt sich das ursprüngliche Aussehen symmetrisch wiederherstellen. Normalerweise wird der Schnitt mit einer sehr dünnen Nadel vernäht.

Die Operationszeit für die Lidkorrektur beträgt etwa 30 bis 45 Minuten. Die feinen Schnitte führen zu sehr feinen Narben. Sie befinden sich in der Lidfalte und sind daher fast unsichtbar. Die Wirkung der Lidkorrektur kann durch gleichzeitiges Anziehen des Augenlids verstärkt werden. Die Fäden werden etwa vier Tage nach der Augenlidoperation entfernt.

Die Oberlidstraffung ist eine Operation mit geringer Zeitintensität, die jedoch eine lang anhaltende Wirkung hat. Zur Nachbehandlung einer Oberlidstraffung empfiehlt sich die Kühlung mit einem Kühlpad und das Auftragen einer speziellen Augensalbe, um die Schwellung schneller verschwinden zu lassen. Außerdem können Antibiotika mögliche Infektionen vorbeugen. Nach der Lidkorrektur sollten die Augen möglichst vor Strahlung und Blendung geschützt werden.

Der Zweck der Oberlidstraffung besteht darin, Sie frisch und wach aussehen zu lassen. Während der Operation sorgt der erfahrene und versierte Mediziner Dr. Fridolin Lindemann für ein natürliches und harmonisches Behandlungsergebnis. Nach etwa drei Monaten lässt die Schwellung nach und der Endeffekt der Oberlidstraffung tritt ein.

Nachsorge zur Oberlidstraffung

Unmittelbar nach dem Verschließen der Wunde wird diese mit einem Pflaster behandelt. Leichtes Kühlen mit einem feuchten Tuch hilft, Schwellungen zu vermeiden. Die behandelte Stelle sollte regelmäßig etwa 24 Stunden lang gekühlt werden. Es empfiehlt sich, nach der Behandlung des Oberlids eine Begleitperson zu haben, die Sie sicher nach Hause bringt.

In den ersten Tagen nach der Oberlidstraffung sollten Sie Ihren Kopf möglichst wenig nach vorn beugen. Die Augenpartie sollte keiner starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Die Augenlider sind nach dem Anheben des Oberlids noch sehr empfindlich. Mithilfe von Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und dunkler Sonnenbrille lässt sich der Bereich am besten schützen.

Am selben Tag, nach der Oberlidstraffung, können Sie wieder duschen. Patienten sollten beim Duschen nicht direkt in den Strahl blicken. Auch scharfe Seifen und Pflegeprodukte sollten Sie vorübergehend meiden. Leichte Schwellungen und Blutungen sind in der Erholungsphase normal. Wechseln Sie als Kontaktlinsenträger während dieser Zeit zu Ihrer Brille. Etwa vier bis sechs Tage später werden die Fäden gezogen. Damit sind Sie wieder gesellschaftsfähig.

Auf einen Blick

5115338

Facts Oberlidstraffung

Keine

684262

Narkose

Lokalanästhesie oder Dämmerschlaf

4064949

Dauer

Ca. 30 Minuten

1014091

Nachbehandlung

Regelmäßiges kühlen

615075

Gesellschaftsfähig

2-3 Wochen

Häufig gestellte Fragen

Nach der Oberlidstraffung kann das Augenlid anschwellen. Diese Schwellung kann bis zu zwei Wochen anhalten, verschwindet aber normalerweise von selbst. Um Schwellungen oder Verfärbungen so gut wie möglich zu vermeiden, sollten die Augenlider nach der Operation gekühlt werden. Sonnenbäder und Solariumbesuche sollten vermieden werden, um mögliche Pigementierungsprobleme in der neugebildeten Hautstruktur zu vermeiden. Ungefähr vier Wochen nach der Operation ist das volle Ergebnis der Lidstraffung sichtbar.

Arbeitsfähig ist man bereits nach 2-3 Tagen wieder.

Eine Oberlidstraffung birgt wie jede andere Operation Risiken. In einem persönlichen und sehr ausführlichen Beratungsgespräch erkläre ich Ihnen gern ausführlich alle Risiken und Komplikationen. Konkret sind dies normale medizinische Risiken wie Blutergüsse, Wundheilungsstörungen, Entzündungen oder Vernarbungen. Außerdem kann es nach dem Anheben des Oberlids zunächst zu einer erhöhten Lichtempfindlichkeit und stärkeren Tränenbildung kommen. Daher ist es sinnvoll, für einige Tage nach der Operation eine Sonnenbrille aufzusetzen. Auch sogenannte Milien können entstehen. Das sind kleine weiße Flecken. Sie sind unbedenklich und können später in einem kurzen Eingriff entfernt werden.

Auch wenn die Arbeitsweise sehr präzise ist, kann eine Lidfehlstellung nicht ausgeschlossen werden. Dies bedeutet, dass die Augenlider asymmetrisch sein können, die Augenlider nicht richtig schließen oder eine Inversion auftritt. Letzteres bedeutet, dass sich der Deckel nach außen oder nach innen dreht. Dies kann zu weiteren Schäden führen. Dann werden weitere Behandlungen erforderlich.

Veränderungen um den Augen sind oft asymmetrisch. Eine Korrektur dieser Asymmetrien kann wiederum zu Narben führen. Zu den seltensten Risiken gehören Augenverletzungen und Nervenschäden. In besonderen Fällen können sie den Sehnerv komprimieren und in einigen Fällen dauerhaft schädigen. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir für die Zeit danach durchgehend für Sie erreichbar sind und uns um Sie kümmern.

Der Preis für eine Oberlidstraffung beginnt bei etwa 1.200 Euro. Erst nach eingehender Beratung und sorgfältiger Prüfung kann ich Ihnen die genauen Kosten nennen. Diese beinhalten den Arbeitsaufwand während der Operation und den Aufenthalt. Je nach Operationstechnik, Art der Anästhesie, verwendeten Materialien sowie Art und Umfang der Oberlidstraffung können die Kosten variieren. Der Durchschnittspreis liegt zwischen 1.800 und 2.400 Euro.

Wird eine Oberlidstraffung aus rein ästhetischen Gründen gewählt, übernimmt die Krankenkasse in der Regel die Behandlungskosten nicht. Wenn zum Beispiel hängende Augenlider zu einer eingeschränkten Sicht führen oder es andere Gründe gibt, die Augenlider aus medizinischer Sicht zu straffen, übernimmt die Krankenversicherung manchmal die Kosten für eine Operation. In jedem Fall sollten sich Patienten vor der Oberlidstraffung bei ihrer Krankenkasse erkundigen.

Im Allgemeinen ist die Oberlidstraffung eine dauerhafte Methode, die das hängende Oberlid straffen kann und das Gesicht des Patienten frisch und freundlich macht. Nach dem Entfernen der hängenden Augenlider wirkt der Gesichtsausdruck nicht mehr müde, sondern frisch und jung.

Bei stark ausgeprägten Hängelidern können diese das Sehvermögen des Patienten einschränken, was durch eine Operation an den Hängelidern vollständig wiederhergestellt werden kann. Durch das Anziehen des Oberlides kann die Asymmetrie der Augen gelöst und eine natürliche und gleichmäßige Gesichts- bzw. Augenform geschaffen werden.

Ein weiterer Vorteil der Augenlidstraffung ist, dass die Operation normalerweise keine ernsthaften Komplikationen hat und daher sehr sicher ist. Der postoperative Heilungsprozess ist schnell und das normale Leben kann innerhalb zwei Wochen nach der Operation wiederhergestellt werden.

Oberlidstraffung - Warum Wir?

Sie suchen einen geeigneten und erfahrenen Arzt und Operateur für Oberlidstraffungen in Hannover und Umgebung?

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung als Operateur in einem Krankenhaus der Maximalversorgung in Hannover, mit vielen ästhetischen und plastischen Eingriffen, galt mein Interesse immer mehr der ästhetischen Medizin. Die HNO ist prädestiniert für Operationen im Augen und Gesichtsbereich und somit für die Oberlidstraffung ideal und lehrt einen die unterschiedlichsten Techniken um im feinchirurgischen Bereich tätig zu sein.

Jahrelange Erfahrung und modernste Medizintechnik ermöglichen es mir in diesem innovativen Bereich arbeiten zu können.
Im Bereich der medizinischen Kosmetik kann ich Ihnen in Kürze sogar ein breiteres Behandlungs- und Therapiespektrum anbieten!

Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, medizinische Kosmetik und ambulante Chirurgie – und das alles unter einem Dach! Unser Anliegen ist es, jeden Arztbesuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Deshalb bieten wir in unserer modernen HNO-Klinik bei Hannover neben klassischen HNO-Behandlungen und Vorsorgeuntersuchungen auch medizinische Kosmetikleistungen an. Es erwartet Sie Dr. Fridolin Lindemann, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Ästhetische Medizin.